Großglockner Hochalpenstraße

Kaiser-Franz-Josefs-Höhe
Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

Es sind die mächtigen Gletscher der Dreitausender, die alle Aufmerksamkeit auf der Großglockner Hochalpenstraße auf sich ziehen. Die kleinen Details am Wegesrand bemerkt man da erst auf den zweiten Blick: Doch sie sind ebenso bezaubernd wie sehenswert. Ca. 900.000 Besucher jährlich und damit unter den Top 3 der Sehenswürdigkeiten in Österreich.


Sie ist ein nationales Monument und steht bei Reisenden aus aller Welt ganz oben auf der Bucketlist: Die denkmalgeschützte Großglockner Hochalpenstraße. Als schönste Panoramastraße Europas endet sie an den Flanken des höchsten Berges Österreichs, dem 3.798 Meter hohen Großglockner. Sie führt hinauf bis zum ewigen Eis der Pasterze – dem längsten Gletscher der Ostalpen – und bis auf die 2.571 Meter hohe Edelweißspitze. Doch die fürstliche Entdeckungsreise hin zum Großen und Mächtigen schließt das Kleine und Feine am Wegesrand nicht aus.

Es sind die nostalgisch anmutenden und mit uralten Flechten überzogenen Straßenbegrenzungssteine, die einen zweiten Blick wert sind. Ebenso die Themenwege wie etwa am Piffkar: So mancher Schmetterling entpuppt sich hier als Falter, der über Augentrost, Habichtkraut und Wegerich gaukelt. Flechten und Moose, Dukatenröschen und Glockenblumen zählen zu den botanischen Schätzen der Lärchenwiesen. Und während man im Bergfichtenwald den Vögeln lauschen und ihre Rufe sogar per Knopfdruck erzeugen kann, ziehen in der „Hexenküche“ gerne die Nebel um die Felsblöcke und verwandeln sie in mystische Figuren.

Rund 900 Käferarten, mehr als 30 Hummelarten und Murmeltiere leben entlang der Großglockner Hochalpenstraße: Allein auf den Glocknerwiesen bei Schöneck wurden bis zu 700 Schmetterlingsarten gezählt. Nicht weit davon entfernt wachsen betörend duftende Orchideen.
Damit ist die Großglockner Hochalpenstraße nicht nur eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Österreichs, sondern ein ganz besonderer Natur- und Lebensraum. Dieser wird gehütet wie ein Schatz. Und ihn zu entdecken, ist ebenso magisch, wie der Blick auf den höchsten Berg Österreichs.
Entdeckungsreise am Straßenrand

Reise zur Arktis. Wer eine Fahrt über die Großglockner Hochalpenstraße vom Tal bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe auf 2.369 Metern Seehöhe unternimmt, durchreist in wenigen Stunden sämtliche Klimazonen Mittel- und Nordeuropas bis hin zur Polarregion.
Ausstellungen, Wanderungen und Lehrwege. Neun kostenlose Ausstellungen, familienfreundliche Themenwege und Wanderwege, Wasserfälle und Photo-Points laden entlang der Großglockner Hochalpenstraße immer wieder dazu ein, aus dem Auto zu steigen. Und das sollte man auch unbedingt tun!

www.grossglockner.at

Großglockner Hochalpenstraße eine fürstliche Entdeckungsreise zum Höchsten und Schönsten im Alpenraum.

Öffnungszeiten & Preise

DERZEIT WINTERSPERRE!

Anfang Mai bis Ende Oktober/Anfang November

bis 31. Mai von 6:00 – 20:00 Uhr
1. Juni bis 31. August 5:00 – 21:30 Uhr
ab 1. September 6:00 – 19:30 Uhr

Tageskarte für PKW: 36,50 Euro
Tageskarte für Motorrad: 26,50 Euro
Elektrofahrzeuge Tageskarte PKW: 26,50 Euro
Elektrofahrzeuge Tageskarte Motorrad: 20,00 Euro
Bus pro Person: 5,70 Euro Erwachsene / 2,80 Euro Kinder

Wilhelm-Swarovski-Warte Wilhelm-Swarovski-Warte

Kontakt

Direktion Salzburg / Rainerstraße 2, 5020 Salzburg, Tel.: +43(0)662 / 87 36 73-0
Info-Point - Kassenstelle Ferleiten: Tel.: +43(0)6546 / 650
info@grossglockner.at www.grossglockner.at

Wählen Sie die optimale Urlaubszeit

Wann?

Wir haben für jeden das Richtige!

Was?

Wählen Sie Ihre Interessen






















Hier geht´s zum besten Alpenurlaub

Wo?

Hier sind Sie richtig!



Auswahl übernehmen & Urlaub finden!

Mein Urlaub

Wir zeigen Ihnen passende Inhalte:
– Für den Zeitraum

von 23.01.2019 bis 23.01.2020

– Zu den Themen

keine Themen gewählt

– Aus der Region

alle Regionen/Orte

Das ist Ihr "Wann, Was, Wo"! Möchten Sie

Zum Online-Tourenportal
  • Freie Zimmer
  • Unterkünfte
  • Camping

Freie Zimmer

23.01.2019
23.01.2020
Events laden
Events werden geladen